Mit der Bahn nach Russland – mit dem Schiff zurück

Der Plan

Mit großen Schritten rückt die nächste Reise näher. Dieses Mal soll es mit der Bahn von Berlin nach Moskau gehen, von dort nach wenigen Tagen weiter mit dem Nachtzug nach St. Petersburg. Eine weitere Bahnfahrt bringt uns dann nach Helsinki von wo wir mit dem Schiff nach Travemünde fahren werden. Reisen wie zu Zarenzeiten – und mit der Einführung eine neuen Nachtzuges von Berlin nach Moskau geht es auch noch schneller, da das zeitaufwändige Umspuren in Weißrussland entfällt.

 

Die Vorbereitungen

Doch bevor es losgehen kann, müssen allerlei Formalitäten beachtet werden, denn sowohl für Russland als auch für Weißrussland braucht man ein Visum bzw. Transitvisum. Die Visa können direkt bei den entsprechenden Botschaften beantragt werden, ich empfehle dafür aber ein auf Russlandreisen spezialisiertes Reisebüro, die alle Behördengänge erledigen und dazu noch die notwendigen Einladungen besorgen. Aber auch so bleibt noch genügend Vorbereitung: Der Reisepass muss in „gutem optischen Zustand“ sein und er muss nach dem Ende der Reise noch 6 Monate gültig sein – zudem sollte man noch zwei freie Seiten nebeneinander für das Einkleben des Visums haben. Beim Ausfüllen der Anträge sollte man gewissenhaft vorgehen, wobei das russische Formular mit einer Seite deutlich angenehmer ist als das zweiseitige Weißrusslands. Ganz wichtig ist der Nachweis eines Auslandskrankenschutz. Es gibt Anbieter, die dafür extra Formulare ausfüllen, so dass es bei russischen und weißrussischen Behörden keine Missverständnisse gibt. Natürlich braucht man auch aktuelle biometrische Passbilder, die jeweils einzukleben sind. Zuletzt – sehr ungewohnt aber notwendig – verlangen die Behörden einen Nachweis über das Arbeitsverhältnis bzw. über ein regelmäßiges Einkommen. Etwas gewöhnungsbedürftig, aber auch russische Staatsbürger müssen einen solchen Nachweis bei der Einreise nach Deutschland vorzeigen.

 

Soweit erst einmal zu den Vorbereitungen … die Reiseberichterstattung folgt alsbald!

 

Blick auf einen Bahnhof in Weissrussland

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

3 Comments on “Mit der Bahn nach Russland – mit dem Schiff zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.